Arena / Friday Classics / Kinderbuch / Klassiker

Der geheime Garten

Heute ist der zweite Freitag im Monat und das bedeutet, es ist Zeit für einen Friday Classic.Vorstellen möchte ich euch das Buch: DER GEHEIME GARTEN.

Eine Geschichte über  Freundschaft, Kindsein und die unglaublichen Kräfte der Natur.

 

 

Autorin:

Frances Hodgson Burnett (1849-1924)

Andere berühmte Werke von ihr: Der kleine Lord; Sara, die kleine Prinzessin

erstmals veröffentlicht: 1911

Wichtige Charaktere:

Mary Lennox: Sie ist die anfängliche Hauptfigur. Wobei zum Schluss hin, der Schwerpunkt der Geschichte auf die Charakterentwicklung von Colin Craven gelegt wird.  Sie ist 10 Jahre alt und hat ihre bisherige Kindheit in Indien verbracht. Nachdem ihre Eltern gestorben sind, zieht sie zu ihrem Onkel nach England

Colin Craven: Er ist Marys Cousin und 10 Jahre alt. Er ist davon überzeugt an diversen Erkrankungen zu leiden und bald daran zu sterben.  Da er sein Zimmer nicht verlässt, weiß er gar nicht, was es bedeutet, richtig zu leben.  Da den Angestellten aufgetragen worden ist, ihm jeden Wunsch zu erfüllen hat er sich zu einem tyrannischen verwöhnten Kind entwickelt.

Archibald Craven: Der Hausherr von Mistlethwaite Manor. Er hat einen Buckel und leidet noch immer an dem Verlust seiner Frau. Er ist kaum Zuhause und erträgt den Anblick seines, angeblich zu Tode geweihten, Sohnes nicht und hinzu kommt, dass Colin ihn an seine verstorbene Frau erinnert.

Dickon Sowerby: Er ist ein fröhlicher Junge, der mit Tieren spricht. Er ist der Bruder des Hausmädchens Martha.

Es gibt viele schöne Ausgaben von diesem Buch. Ich habe vor ein paar Jahren die Ausgabe von Arena entdeckt und mich gleich in sie verliebt. Meiner Meinung nach hat der Verlag den Klassiker wirklich wunderschön in Szene gesetzt.

ISBN: 978-3-401-06523-6

Preis: 8,99 €

Autorin: Frances Hodgson Brunett

Format: Hardcover

Reihe: Einzelband

Erscheinung: 01.03.2010

Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren

Verlag: Arena

Genre: Klassiker, Kinderbuch

Wo kann ich es kaufen: Amazon, Thalia, Hugendubel

Klappentext: 

Nach dem Tod ihrer Eltern lebt Mary auf dem Gut ihres eigenbrötlerischen Onkels in England. Auf ihren Streifzügen durch das mysteriöse Anwesen entdeckt sie den Zugang zum geheimen Garten, den seit zehn Jahren niemand mehr betreten hat. Zusammen mit ihrem Cousin Colin macht sie sich auf, sein Geheimnis zu lüften.

Diese Geschichte hat mich in meiner gesamten Kindheit begleitet und besonders die Idee von einem versteckten Ort, einem Geheimnis, dass man nur mit seinen engsten Freunden teilt, hat mich als Kind immer  sehr fasziniert. Als Erwachsene schätze ich besonders die perfekt aufeinander abgestimmten Charaktere und ihre Entwicklung. Die sturköpfige Mary, die es als einzige schafft dem verwöhnten Colin, die Stirn zu bieten und schließlich zu ihm durchdringt. Der bodenständige Dickon, der mit seiner ausgelassenen Art, Mary und Colin zeigt, was es heißt Kind zu sein und schließlich Colin, der es nach langer Zeit schafft, seinem Vater wieder Glück in sein Leben zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.