4 Blumen / Lyx / New Adult / Rezensionen

Someone New

Eine super tolle Message rund um ein Thema, dass definitiv mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte. Dennoch bin ich bei diesem Buch hin- und hergerissen.

 

ISBN:  978-3736308299

Preis: 12,90 € (Paperback), 18,00 € (Special Edition)

Autorin: Laura Kneidl

Format: Hardcover Special Edition

Reihe: 3 Teile, von der Autorin wurden 2 weitere Geschichten angekündigt, die alle aber in sich abgeschlossen sind

Erscheinungstag: 28.01.2019

Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

Verlag: Lyx

Genre: New Adult

Rezensionsexemplar: Nein

Wo kann ich es kaufen: Amazon, Thalia, Hugendubel

Klappentext

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …
Meinung

Bevor ich näher ins Detail gehen, möchte ich ein paar Worte über die Special Edition verlieren. Ich habe sie mir am Anfang des Jahres vorbestellt und bin von der Gestaltung echt begeistert. Besonders die enthaltenen Illustrationen haben es mir angetan. Sie sind wundervoll und untermalen den Inhalt des Buches perfekt. Das ist eine ganz klare Kaufempfehlung. Nur leider sind diese jetzt schon ausverkauft 🙁

Weiter zum Inhalt.

Ich bin noch nie so verzweifelt am Schreiben einer Rezension wie an die, von Someone New. Noch während ich das hier abtippe, weiß ich nicht wie ich das Buch bewerten soll. Das liegt vor allem daran, dass meine Meinung vollkommen im Zwiespalt ist.

Einerseits bin ich begeistert von der Message, die das Buch enthält. Laura Kneidl ist mutig genug, sich von Stereotypen loszusagen und kreiert eine nie vorher da gewesene Diversität mit ihren Figuren und ich sag’s euch  das funktioniert! Aber natürlich!!!

Je Abwechslungsreicher die Figuren, desto spannender ist das Lesevergnügen, so geht es mir jedenfalls. Verschiedene Hautfarben, Religionen, sexuelle Orientierung. Es gibt in unserer Welt Mehr und das hat es verdient, aufgeschrieben zu werden. Also an alle Autoren: Seid mutig und traut euch was!

Micah die Protagonistin fand ich klasse. Mit ihrem frechen Mundwerk hat sie mich total an Lorelai von den Gilmore Girls erinnert. Wenn man die Eltern von Micah betrachtet, die engstirnig und ziemlich vermögend sind, gibt es da noch andere Parallelen. Außerdem hat sie tolle bodenständige Hobbys, die auch etwas anders sind, als die die ich sonst kenne. Zum Beispiel liebt sie Comics über alles und zeichnet auch selber welche.

Der Love Interest Julian war mir auch von Anfang an sympathisch, obwohl er etwas blass blieb. Das liegt wohl an seiner Hintergrundgeschichte und dementsprechend ist er ziemlich verschlossen. Micah jedoch schafft es mit ihrer offenen Art ihn Stück für Stück aus seinem Schneckenhaus herauszuholen.

Auch die Nebenfiguren sind allesamt wundervoll gestaltet, so wie ich es eben von Laura Kneidl kenne. Ich finde sie hebt die Charaktere von New-Adult-Büchern auf ein höheres Niveau. Hervorzuheben sind auch die witzigen Dialog. Ich habe da wirklich Respekt davor, wie die Autorin es immer wieder schafft, diese so toll zu gestalten.

Okay, wegen den ersten Sätzen in meiner Rezension, ahnt ihr es bereits. Ein ABER liegt mir  auf den Lippen.

Wie im Klappentext schon angedeutet, umgibt Julian ein Geheimnis und dieses Geheimnis ist, ich kann es nicht anders beschreiben, einfach nur KRASS.

Ohne näher ins Detail zu gehen: tolles Thema, super Message, aber die Umsetzung … finde ich nicht ganz so gelungen. Erstens habe ich es schon durch die vielen Andeutung sehr früh geahnt, wobei es sich bei seinem Geheimnis handelt und deswegen war es keine Überraschung. Außerdem ist die Reaktion von Micah nach der Offenbarung, für mich nicht ganz nachzuvollziehen. Für mich wäre das ein riesengroßer Vertrauensbruch. Das liegt aber nicht an dem Thema selbst, sondern daran, dass Julian darum so ein Geheimnis gemacht hat. Ich persönlich bräuchte etwas Zeit, um das erst einmal zu verdauen. Micah dagegen scheint das einfach nur hinzunehmen…

Auch hätte meiner Meinung das Thema etwas mehr ausgeweitet werden müssen, gerade, weil es so bedeutend ist. Doch da die Offenbarung erst so kurz vor Schluss passiert, wurde es mir zu schnell abgehandelt.  Das Nachwort war super und total informativ, nur leider war das eben “nur” ein Nachwort. In der Geschichte hätte ich gerne dazu mehr darüber gehört.

Zudem war die Entwicklung von Micah nicht ganz so, wie ich sie erhofft hatte. Für mich hätte sie ihren Eltern mehr die Stirn bieten müssen.  

Manchmal hilft es mir echt die Rezension zu schreiben, um schließlich zu wissen, wie ich das Buch bewerten möchte. Durch das gegenüberstellen der positiven und negativen Punkten, entschließe ich mich 4 Blumen zu vergeben.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.