5 Blumen / dtv / High Fantasy / Rezensionen / Young Adult

Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis

 

Einfach der Wahnsinn!!! Der zweite Teil war sogar noch besser als der erste. Die Reihe macht süchtig.

 

ISBN: 978-3-423-76182-6

Preis: 19,95 €

Autorin: Sarah J. Maas

Format: Hardcover

Reihe: Bisher gibt es 4 Teile und insgesamt soll es 6 Teile geben.

Erscheinungstag: 04.08.2017

Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

Verlag: dtv

Rezensionsexemplar: Nein

Wo kann ich es kaufen: Amazon, Thalia, Hugenbdubel

 

Klappentext

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

 

 

Meinung

Wow, das Niveau der Reihe wurde von der Autorin nicht nur beibehalten, sondern sogar noch gesteigert. Dieser Teil gefällt mir von den dreien, die ich gelesen habe, bisher am besten.

An alle, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Infos enthalten, die euch spoilern. Es ist nämlich für mich unmöglich gewesen, nicht auf die Ereignisse des ersten Teils einzugehen. Aber: Die Leute, die den ersten Teil schon kennen, haben nichts zu befürchten.

Die Ereignisse vom ersten Teil haben Feyre in vielerlei Hinsicht stark verändert und nur schwer kann sie das Geschehene verarbeiten. Tamlin erdrückt sie mit seinem ausgeprägten Beschützerinstinkt  und sie fühlt sich in ihrem neuen Heim, dem Frühlingshof, wie eine Gefangene. Das machte Tamlin für mich etwas unsympathisch, nichtsdestotrotz konnte ich ihn irgendwie verstehen, denn nicht nur Feyre hat Schlimmes durchgemacht, sondern er auch.

Da bietet Rhys, der High Fae vom Hof der Nacht, eine gelungene Abwechslung. Im ersten Teil hatten Feyre und er einen Handel abgeschlossen, der sie nun zwingt ein paar Tage im Monat mit ihm in seinem Zuhause zu verbringen.

Rhys ist schon ein ganz besonderer Typ. Mit seinem unglaublichen Charme hat er mein Leserherz im Sturm erobert. Er hat eine tolle Einstellung und ambitionierte Träume. Ihm ist vor allen Dingen die  Freiheit und Gleichberechtigung von allen Faes, die in dem Reich der sieben Höfe nicht selbstverständlich ist, wichtig. Auch packt er Feyre nicht in Watte, sondern schult sie in ihren neuen Fähigkeiten und nimmt sich ihre Meinung zu Herzen.

Neue wunderbare Charaktere, enge Freunde von Rhys, hauchen der Reihe noch mehr Leben ein. Es hat einfach nur Spaß gemacht, die liebevollen Dialoge, sowie Neckereien und Streitereien zwischen, den Figuren mitzuerleben. Wie oft hatte ich ein Lächeln auf den Lippen!!! Und alle zusammen schaffen es Feyre Stück für Stück aus ihrem Trauma herauszuholen.

Die Liebesgeschichte ist sogar noch mitreißender, als in Teil eins. Sehr leidenschaftlich, mit einem Hauch von Erotik. Bauchkribbelmomente sind garantiert!!!

Auch habe ich einen tollen Eindruck von der Welt bekommen. Im ersten Teil war sie noch etwas blass geblieben, aber in diesem Buch lernte ich viele neue wundervolle Orte kennen, die alle ihre Besonderheiten haben. Genauso erging es mir auch mit den Fähigkeiten der Faes und High Faes, auf die viel stärker eingegangen wurde.

Die Autorin lässt ihrer Fantasie freien Lauf und kreiert eine tolle stimmige Welt, die bis ins Detail durchdacht ist. Einfach nur schön <3

Das einzige Manko in diesem Buch ist die Entwicklung von Tamlin, die ich als etwas zu übertrieben empfand. 

 

Wirklich eine gelungener zweiter Teil, der sogar stärker was als sein Vorgänger und ich würde sogar mehr Blumen vergeben, wenn ich könnte <3

 

 

 

 

Die Reihe im Überblick:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.