4 Blumen / Ravensburger / Rezensionen / Young Adult

Lass mich nicht los

 

Ich liebe Geschichten, in denen es um die verloren gegangene Jugendliebe geht, denn zwischen zwei Menschen, die miteinander aufgewachsen sind, herrscht so ein tiefes Vertrauen, dass die Liebesgeschichte, meiner Meinung nach, noch viel schöner macht.

 

ISBN: 978-3-473-58541-0

Preis: 14,99 €

Autorin: Sarah Alderson

Format: Taschenbuch

Reihe: Nein

Erscheinungstag: 13.02.19

Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

Verlag: Ravensburger

Genre: Young Adult

Rezensionsexemplar: Nein

Wo kann ich es kaufen: Amazon, Thalia, Hugendubel

 

 

Klappentext

Immer wieder zieht es Em zurück zu dem Baumhaus, das sie und Jake als Kinder gemeinsam gebaut haben. Jake, der erste Junge, den sie geküsst hat, und ihr bester Freund – bis er eines Tages ohne Abschied von Bainbridge Island verschwand. Gerade als Em die Vergangenheit endgültig hinter sich lassen will, taucht Jake plötzlich wieder auf. Und obwohl sie gegen ihre Gefühle ankämpft, kann Em seiner Nähe nur schwer widerstehen.

 

Meinung

Es ist wirklich eine schöne sanfte Geschichte, bei der die Gefühle der Hauptfiguren im Vordergrund stehen.  Für mich ist es immer eine kleine Auszeit aus der hektischen Großstadt, wenn ich in ein Buch eintauche, dass in einem malerischen Ort spielt, umgeben von wundervoller Natur. Jemand, der davon genau so ein Fan ist, wie ich, kommt da voll auf seine Kosten 😉

Em arbeitet in dem Sportladen von ihren Eltern. Irgendwie steckt sie in einem Leben fest, dass  sie so nicht führen möchte. Ihre Figur wirkt etwas verloren und schon früh merkt man als Leser, dass mehr dahinter steckt, als die Krankheit von ihrem Vater oder die Verbitterung über geplatzte Träume. Ihre Gefühlswelt und die daraus resultierenden Handlungen waren für mich sehr gut nachvollziehbar und durch den tollen der Schreibstil der Autorin konnte ich mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzten.   

Als Jake, ihre Jugendliebe nach vielen Jahren wieder auftaucht, ist sie vollkommen überfordert mit ihren Gefühlen und stößt ihn weg. Anstatt die unbeantworteten Fragen aus der Vergangenheit zu klären, weicht sie ihm aus.

Jedoch gibt Jake, der selber einige Probleme hat, nicht so schnell auf und bleibt Em gegenüber hartnäckig. Das Leben der beiden ändert sich zum Positiven, während sie sich näherkommen. 

Diese Geschichte ist keine typische Junge-rettet-Mädchen oder Mädchen-rettet-Junge-Geschichte. Nein, sie retten sich gegenseitig, zeigen sich gegenseitig den Weg in ein neues Leben, dass für sie auch gute Seiten bereithält. Währenddessen verarbeiten sie gemeinsam ihre Vergangenheit  und die beiden dabei zu begleiten war wirklich wundervoll. 

Jake ist wirklich ein sehr liebevoller und geduldiger Charakter, in dessen Gedanken man als Leser auch einen einblick bekommt. Die Autorin schreibt nämlich aus der Ich-Perspektive von Em und Jake. Durch kleine Rückblicke in die Vergangenheit, wurde mir als Leser noch bildhafter dargestellt, welche Momente für die verquere Situation der beiden verantwortlich ist. 

Nicht desto trotz hat mir das gewisse Etwas an dieser Geschichte gefehlt, sodass ich leider nicht die volle Punktzahl geben kann. Das lag einerseits an dem Konflikt gegen Ende, der mir schon zu oft in anderen Büchern übern Weg gelaufen war. Zum anderen gefielen mir die Nebenfiguren nicht. Insbesondere Ems Exfreund und seine Familie sind für mich zurückgebliebene Rowdys, die etwas zu überspitzt dargestellt wurden. Das hat meiner Meinung nicht so zu dem Buch gepasst. 

Oh weh, jetzt hätte ich fast das Cover vergessen, dass viel zu schön ist, um es nicht in der Rezi zu erwähnen. Ich muss gestehen, dass das Cover verantwortlich ist, dass ich dieses Buch gekauft habe. Die Farben haben mich sofort angesprochen, sowie diese vertraute Umarmung des Pärchens. Wirklich toll!!!

Vier Blumen für eine wundervolle Geschichte, in der die Liebe zwei verlorene Seelen rettet <3

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.