5 Blumen / Dressler / Kinderbuch / Rezensionen

Nevermoor: Fluch und Wunder

 

 

Eine wundervoll fantasiereiche Geschichte, die mich während des Lesens immer wieder zum Erstaunen gebracht hat.

 

ISBN: 978-3-7915-0064-5

Preis: 19,00 €

Autorin: Jessica Townsend

Format: Hardcover

Reihe: Reihe in 3 Teilen (Das Erscheinungsdatum vom 3. Teil steht noch nicht fest)

Erscheinungstag: 19.02.2018

Empfohlenes Alter: ab 10 

Verlag: Dressler

Genre: Fantasy für Kinder

Rezensionsexemplar: Nein

Wo kann ich es kaufen: Amazon, Thalia, Hugendubel

 

 

Klappentext

Willkommen in der Welt grenzenloser Magie! Morrigan Crow ist verflucht, an ihrem 11. Geburtstag zu sterben. Doch als die Zeiger auf Mitternacht zulaufen, wird sie vom wunderbar seltsamen Jupiter North gerettet und in sein Hotel in der geheimen Stadt Nevermoor gebracht. Dort gibt es riesenhafte, sprechende Katzen, Zwergvampire und echte Freunde für Morrigan. Doch sie muss schwierige Prüfungen bestehen, um in ihrem neuen Zuhause bleiben zu dürfen, und außer ihr scheint hier jeder ein besonderes Talent zu haben. Oder kann Morrigan vielleicht mehr, als sie ahnt?
Bildgewaltig und fantasievoll: Band 1 der international gefeierten Kinderbuch-Trilogie entführt die Leser in ein einzigartiges Wunderland voller Magie und Abenteuer.

 

 

Meinung

Dieses Buch ist glücklicherweise in meinem Buchregal gelandet auf Grund der Empfehlung von der lieben Ann-Kathrin von Levenyas Buchzeit. Und ganz ehrlich, ich hätte wirklich etwas verpasst, wenn ich es nicht gelesen hätte, doch bevor ich auf den Inhalt eingehe, möchte ich mich erstmal dem Äußeren widmen. 

Das Cover ist wirklich ein Hingucker. Die Farben sind sehr kontrastreich und so hebt sich das Cover von den anderen Büchern deutlich ab. Dennoch finde ich ist die farbliche Gestaltung in sich stimmig. Zusammen mit der Protagonistin, deren dunkle Locken im Wind wehen, ruft das Buch nur so nach Abenteuer. Die goldene Uhr hat für mich etwas von Steam Punk und tatsächlich sind einige Elemente der Buchwelt an dieses Genre angelehnt.

Für mich ist das Aussehen der Protagonistin Morrigan Crow genauso außergewöhnlich wie ihre Geschichte. Denn das Mädchen hat es nicht gerade leicht. Ein Fluch lastet seit ihrer Geburt auf ihr und sie wird für kleine und große Katastrophen in ihrer Umgebung verantwortlich gemacht. Deswegen erfährt sie von ihrer Familie und den Mitmenschen sehr viel Ablehnung und dass nagt sehr an ihrem Selbstbewusstsein.  Doch das ist bei Weitem noch nicht das Schlimmste … Morrigans elfter Geburtstag rückt immer näher und laut dem Fluch wird sie an diesem Tag sterben.

Das Mädchen ist von der Autorin Jessica Townsend sehr liebevoll gezeichnet. Sie ist neugierig, unerschrocken und clever. Zudem konnte ich mich während des Lesens sehr gut in sie hineinversetzen, weil sie wie jeder guter Charakter auch Schwächen besitzt. Ihre größte ist, dass sie wenige Selbstvertrauen hat.

Doch als sie von Jupiter North gerettet und zu einem fantastischen Ort namens Nevermoor gebracht wird, wächst Morrigan mit ihren Aufgaben. 

Die Gestaltung von Nevermoor hat mir wirklich gut gefallen. Dieser Ort ist sehr außergewöhnlich und trumpft mit einer sprechenden Riesenkatze, Zwergvampiren und einer Schirmbahn auf. Zudem soll das Mädchen in der Wundersamen Gesellschaft aufgenommen werden und muss dort einige abenteuerreiche und auch wieder sehr fantasievolle Prüfungen hinter sich bringen.    

Auch die Nebenfiguren wie Jupiter North, Fen und Hawthorne sind allesamt sehr interessante Figuren, die diese Geschichte so abwechslungsreich machen und eine wunderbare Ergänzung sind.

Der Schreibstil von der Autorin setzt alldem noch die Krone auf. Jessica Townsend hat wirklich ein Talent die Handlung sehr spannend und bildhaft zu erzählen. Außerdem hat sie mich oft zum Schmunzeln gebracht und stellt sehr authentisch die Denkweisen eines Kindes dar.  Ihr  Reichtum an Fantasie hat mich erstaunen lassen. Die Ideen, die sie dort eingebracht hat, sind nicht mit anderen Büchern vergleichbar.

Zudem ist die Geschichte nicht nur etwas für Kinder, sondern auch Erwachsene werden ihre Freude daran haben.

Das Buch ist ein absolutes Lesemuss! Deswegen gibt es fünf Blumen von mir.

 

 

Die Reihe:

 

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.